Meine Haltung

Jede Massage ist wie eine individuelle, einmalige Reise und immer wieder anders. Ich empfinde tiefen Respekt und Achtung vor Menschen, welche sich auf diese Nähe, den Körperkontakt und die Intimität einlassen, sich berühren lassen, sich hingeben, zeigen – nackt – mit dem was ist oder nicht ist. Aus diesem Bewusstsein heraus und in einem Gefühl von Dankbarkeit für diese “Vertrauens-Arbeit“ sehe ich mich als deine Begleiterin.

Dabei ist mir wichtig:
- dies mit einem offenen Herz zu tun
- aus einer inneren Verbundenheit zu handeln
- absichtslos zu berühren
- da zu sein, wo du bist
- mit dem zu gehen, was ist
- dass alles sein darf, was immer sich zeigt – Trauer, Lust, Freude, Langeweile, Verletzlichkeit…
- achtsam, aufmerksam und präsent zu sein